standardisierte lösung

Automatisiertes Wasserzähler-ablesen ohne Investition in digitale zähler

Unsere standardisierte Lösung für das Wasserzähler-Ablesen basiert auf einem Meldeverfahren durch die jeweiligen Liegenschaftsbesitzer oder -mieter über ein Online-Tool. Die eingegebenen Daten werden anhand des bisherigen Verbrauchs plausibilisiert und im Anschluss über eine Schnittstelle direkt in Ihrer Fachlösung gespeichert.
Dadurch kann einerseits auf das aufwändige Verfahren mit den Hausbesuchen und andererseits auf die teure Investition in digitale Wasserzähler verzichtet werden.

Ihre Fragen

  • Wie kann ich das Zähler-Ablesen digital abwickeln, ohne in teure Digitalzähler zu investieren?
  • Nach welchen Regeln erfolgt sinnvollerweise eine Plausibilisierung der selbstdeklarierten Daten durch die Liegenschaftsbesitzer bzw. -mieter?
  • Wie sieht das Vorgehen aus, wenn eingegebenen Daten nicht plausibel sind?
  • Ist es überhaupt möglich, eine Schnittstelle in die von uns eingesetzte Fachlösung umzusetzen?
  • Mit welchen Kosten muss ich rechnen, wenn ich die standardisierte Lösung für das Wasserzähler-Ablesen einsetzen möchte?

Unsere Antworten

Der standardisierte Wasserzähler-Prozess funktioniert wie folgt:

  • Der Mitarbeitende der Gemeinde oder des lokalen Energieversorger stösst die Erhebung manuell innerhalb seiner Fachapplikation an.
  • Die Einwohnerinnen und Einwohner bekommen ein Schreiben, eine E-Mail oder SMS mit einem Link zur Online-Meldeoberfläche zugeschickt.
  • Sie melden den aktuellen Zählerstand und die Zählernummer zusammen mit einem Foto des Zählers direkt online.
  • Die eingegebenen Daten werden mit dem Verbrauch aus der Vergangenheit plausibilisiert.
  • Grössere Abweichungen werden zur manuellen Überprüfung herausgefiltert und als Pendenz einem Mitarbeitenden zugewiesen.
  • Korrekte Daten werden direkt in der Fachapplikation gespeichert.
  • Die Rechnungen können ohne zusätzliche Eingriffe aus der Fachapplikation erstellt werden.

Das Online-Tool für die Einwohnerinnen und Einwohner lässt sich ohne grossen Aufwand im Corporate Design der Gemeinde umsetzen. Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung einer Mobile App, die wir zur Verfügung stellen.

Wir durften den Wasserzähler-Prozess bereits für diverse Gemeinden in unterschiedlichen Kantonen umsetzen und verfügen deshalb auch schon über die Erfahrung, unterschiedliche Fachlösungen der Energie-Versorger anzubinden. Bisher hat sich dies nicht als grosse Herausforderung dargestellt.

Da unsere Lösung für das Wasserzähler-Ablesen standardisiert ist und wir über ein transaktionsbasiertes Preismodell verfügen, entstehen bei mit unserer Lösung nur geringe Initialisierungskosten.